Header

Langer Marsch 2DChina startete in den frühen Morgenstunden des 20. November die beiden Technologiesateliten Shij Yan 4 und Chuang Xin 1-03 in eine sonnensynchrone, polare Erdumlaufbahn. Die Mission nahm von der Startrampe 2 des Raumfahrtzentrum Jiuquan in Nordchina ihren Anfang. Beide Raumfahrzeuge traten ihre Reise gemeinsam auf der selben Trägerrakete an.

Das Transportfahrzeug vom Typ Langer Marsch 2D verließ die Startanlage im nordchinesischen Raumfahrtzentrum um 1:15 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Vor Ort war es da schon 8:15 Uhr am Sonntag. Der Start verlief offensichtlich problemlos und die beiden Satelliten trennten sich etwa 15 Minuten nach dem Abheben von der zweiten Stufe des Trägers.

Shiyan 4 wurde vom Chinese Research Institute of Space Technology entwickelt, Chuang Xin 1-03 stammt von der China Academy of Sciences. Einsatzgebiete der beiden Raumfahrzeugs sind neben Beobachtungsaufgaben auf den Gebieten des Umweltschutzes und der Wirtschaftsentwicklung vor allem  die Erprobung neuer Technologien und Komponenten für Raumfahrtzwecke.

Der Start war die 71. Weltraummission des Jahres. Es war die 68., die zumindest eine Umlaufbahn erreichte. Es war die 15. Chinas in 2011, und davon die 14. erfolgreiche Mission des Jahres.