Header

Mondkalender 2019Nächste Woche wird er geliefert, der Kalender für Mond und Planeten 2019, in dem man nicht nur wichtige Termine notieren kann, sondern auch sieht, welche Planeten am Nachthimmel stehen und wo man am besten nach dem Mond sucht. Aber das ist noch lange nicht alles: Das neue Jahr wartet mit einigen spektakulären Himmelsereignissen auf: Mondfinsternisse, der Mond bedeckt den Planeten Saturn (und Jupiter, aber das sieht man nur mit Teleskop am Tageshimmel), und im November zieht sogar der Merkur vor der Sonnenscheibe vorbei - ein so genannter Merkurtransit ist ziemlich seltenes Ereignis!

Moment, denken Sie vielleicht, da fehlt doch etwas Wichtiges - die Sonnenfinsternis in Chile! Das ist richtig, aber ich möchte bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, dass eine einzige Fernreise so viel Sprit verbraucht, wie wenn man ein Jahr lang "normal" mit dem Auto fährt. Nun fahre ich zwar nicht Auto - aber warum sollte ich mit einem einzigen Flug diesen Effekt zunichte machen? Deshalb werde ich auf diese Finsternis verzichten. Im Kalender ist sie natürlich angekündigt.

Wer nicht auf dunklen Himmel verzichten möchte, findet 40 Termine für Teleskoptreffen, Astro-Messen und Tagungen in Europa (vorwiegend Deutschland und Österreich), für die keine so weite Reise nötig ist, und bei denen man sich außerdem mit Gleichgesinnten austauschen kann.

Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen:
per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch: 0680 122 8 244 (Österreich) bzw. 0043 680 122 8 244 (Deutschland, Schweiz, EU)

In Wien gibts den Kalender ab nächster Woche bei

LadenKonzept, Kolingasse 10, 1090 Wien - Nähe Votivkirche
Öffentlich: U2 - Station Schottentor
    Straßenbahnlinien: 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44, D Autobus: 1A, 42A
Öffnungszeiten: Montag 10-15 Uhr
    Dienstag-Freitag 10-18 Uhr
    Samstag geschlossen
Kontakt: 0699 10 84 88 60 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen gibt es hier.
Viel Erfolg bei der Himmelsbeobachtung 2019!

Radiotipp:

Ö1-Sendung „Sternderl schauen – dem Himmel so nah“ – online nachhören!