Beim ersten "Reflight" einer Falcon 9 Block 5 brachte SpaceX in den frühen Morgenstunden des 7. August den indonesischen Kommunikationssatelliten Merah Putih in eine sub-geostationäre Transferbahn. Die Mission begann an der Startanlage 40 der Cape Canaveral-Luftwaffenbasis in Florida. Sowohl der Start des Satelliten, als auch die Landung der ersten Stufe des Trägers auf einem Bergungsschiff im Atlantik, mehr als 650 Kilometer vor der Küste von Florida, gelangen problemlos. Es war die 15. Mission von SpaceX in diesem Jahr.

Der Start erfolgte um 7:18 Uhr mitteleuropäischer Zeit, entsprechend 1:18 Uhr US-Ostküstenzeit, ganz am Anfang eines zweistündigen Startfensters. Bei diesem Einsatz wurde zum dritten Mal eine Falcon 9 Block 5 eingesetzt. Es war das erste Mal, dass eine Rakete dieser Baureihe einen zweiten Einsatz erlebt. Die Basisstufe trägt die "Core-Nummer" 1046. Alle Raketen ab der Core-Nummer 1045 sind ausschließlich Block 5-Vehikel. Der erzielte Orbit war leicht subsynchron. Es ergab sich ein Perigäum von 193 Kilometern, ein Apogäum von 29.500 Kilometern und eine Bahnneigung zum Äquator on 27,04 Grad. Es darf angenommen werden, dass der subsynchrone Orbit dem hohen Gewicht des Satelliten geschuldet war und in Absprache mit dem Kunden erfolgte, um genügend Reserven für eine sichere Landung der Erststufe vorzuhalten.

Core Nummer 1046 war im Mai für den Start des Kommunikationssatelliten Bangabandhu verwendet worden, und landete dann auf dem SpaceX-Bergungsschiff "Of course I still love you" im Atlantik. Das wiederholte die Stufe nun auch bei diesem Start. Die Mission war der 60. Flug einer Falcon 9, wobei der Erstflug der Falcon 9 Heavy im Februar hier nicht mitgezählt ist. Diese Zahl enthält auch nicht die Rakete, die im September 2016 mit dem Kommunikationssatelliten Amos 6 drei Tage vor dem Start bei einem Betankungstest explodiert war. Insgesamt verliefen von den sechzig SpaceX-Missionen 58 vollständig erfolgreich.

Merah Putih basiert auf der SSL-1300 Plattform von Space Systems/Loral. Der Satellit wog beim Start 5.800 Kilogramm und ist mit 60 C-Band Transpondern ausgerüstet, die Telekommunikationsdienstleistungen für Indonesien (dafür sind 36 Transponder vorgesehen) und Indien (24 Transponder) zur Verfügung stellen sollen. Merah Putih wird seine Arbeitsposition auf 108 Grad östlicher Länge finden. Dort war zuletzt der 18 Jahre alte Telkom 1 stationiert, der vor einem Jahr ausgefallen ist.

Bild: Starlogo der Merah Putih-Mission; Credit: SpaceX