Am 26. April startete China die insgesamt vierte Trägerrakete des Typs Langer Marsch 11 mit einer Ladung Kleinsatelliten an Bord in den Orbit. Der Start erfolgte - der militärischen Herkunft der Rakete geschuldet - von einer mobilen Startplattform auf dem Raumfahrtgelände Jiuquan aus. Unter der Nutzlastverkleidung des Trägers befanden sich der Videosatellit OVS-2 und vier Erdbeobachtungssatelliten der OHS-2 Serie (OHS-2A - 2D).

Die Mission begann um 6:42 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Die fünf Kleinraumfahrzeuge wurden auf einer sonnensynchronen Bahn mit einem Perigäum von 495 Kilometern, einem Apogäum von 512 Kilometern, und einer Bahnneigung zum Äquator von 97,40 Grad abgesetzt.

Die fünf Erdbeobachtungssatelliten bilden die Video-Komponente eines orbitalen Bachtungssystems, das von der Zhuhai Orbita Control Engineering Ltd. errichtet und betrieben wird. Zwei Prototypen der OVS-Serie, mit der Bezeichnung OVS-1a und OVS-1b, wurden bereits im Juni letzten Jahres gestartet. Das operationelle Orbita-System wird aus Video-Satelliten (der OVS-2 Serie), Hyperspektralsatelliten (mit der Bezeichnung OHS-2) und kleinen individuellen Satelliten (OPS-2) bestehen. Die Video-Satelliten haben ein räumliches Auflösungsvermögen von 90 Zentimetern pro Bildpunkt, die Hyperspektralsatelliten ein solches von zehn Metern.

Der Video-Satellit ist in der Lage, Filme mit zwei verschiedenen Bildgeschwindigkeiten (20 oder 25 Bilder pro Sekunde) zu machen. Sie werden eingesetzt, um Phänomene auf der Erde, die sich schnell entwickeln aufzunehmen. Diese Satelliten wiegen jeweils etwa 90 Kilogramm. Die OHS-2 Satelliten sind etwas leichter und kleiner.

Die Langer Marsch 11 ist ein vierstufiger Feststoffträger, der von der China Academy of Launch Vehicle Technology (CALT) entwickelt wurde. Die Rakete ist 21 Meter lang, hat ein Stargewicht von 58 Tonnen und kann eine Masse von 380 Kilogramm auf einen sonnensynchronen Orbit oder etwa 700 Kilogramm auf einen 200-Kilometer Standard-Bahn bringen. Der Träger ist aus dem militärischen strategischen Lenkwaffenprogramm Chinas abgeleitet.

Bild: Genauso waren die Satelliten unter der Nutzlastverkleidung der Langer Marsch 11 "gestapelt". Credit: Xinhua