Header

PatchBeim 50 Einsatz einer Atlas 5 wurde am 29. Oktober der vierte GPS Satellit dieses Jahres in eine Erdumlaufbahn gebracht. Alle diese 50 Einsätze sind erfolgreich verlaufen. Es war außerdem der 17. Einsatz einer Atlas 5 in ununterbrochener Folge, bei welchem der Start innerhalb des ersten verfügbaren Startfensters erfolgte, also keine Verschiebungen auf einen anderen Starttag nötig waren. Es war der achte Einsatz einer Atlas 5 in diesem Jahr und der siebte Einsatz einer der Variante 401 dieses Trägers. Und es war das erste Mal seit dem Jahr 1993, dass in einem einzelnen Jahr vier GPS-Satelliten gestartet wurden.

Die Mission nahm um 19:21 Uhr mitteleuropäischer Zeit (1:21 Uhr US Ostküstenzeit) ihren Anfang. Drei Stunden und 24 Minuten später wurde GPS 2F-8 im geplanten Orbit ausgesetzt. Diese Umlaufbahn befindet sich in gut 20.000 Kilometern Höhe und ist um 55 Grad zum Erdäquator geneigt.

Der 245 Millionen Dollar teure Satellit wird das US-Global Positioning Netzwerk als gegenwärtig 31. funktionsfähiger Satellit ergänzen. Zwei weitere Satelliten sind derzeit in einem Wartungsmodus. GPS 2F-8 wird in der Bahnebene E den Slot 1 einnehmen. Er wird an dieser Position GPS 2R-4 ersetzen, der im Mai 2000 mit einer Delta 2-Rakete gestartet worden war. Diese Einheit funktioniert nach wie vor tadellos und wird somit auf der Bahnebene E die Rolle einer Ersatzeinheit übernehmen.

GPS 2F-8 ist der achte von insgesamt 12 Satelliten der GPS-2F Reihe. Sie sollen alle bis 2016 gestartet werden. Drei davon im kommenden Jahr.