Header

Progress M-67; Credit: Energia Am mittleren Nachmittag des 24. Juli startete vom russischen  Weltraumbahnhof Baikonur das unbemannte Fracht-Raumschiff Progress M-67 zur Internationalen Raumstation. Der Liftoff an Bord einer Trägerrakete des Typs Sojus U erfolgte um 12:56 Uhr mitteleuropäischer Zeit, das entspricht 16:56 Uhr Ortszeit. Für den Start wurde die historische Startrampe 1 eingesetzt, dieselbe von der auch Juri Gagarin zum ersten Orbitalflug eines Menschen aufbrach. Zum Abhebe-Zeitpunkt befand sich die Internationale Raumstation mit der angedockten Raumfähre Endeavour gerade 350 Kilometer über Sapporro in Japan.

 Progress M-67; Credit: Energia
 Progress M-67; Credit: Energia
 Progress M-67; Credit: Energia
 Start; Credit: Energia

Neun Minuten nach dem Verlassen der Startrampe war ein erster Übergangsorbit erreicht und das Raumfahrzeug entfaltete die Solargeneratoren und die Antennen. Die Progress soll am 29. Juli um 1:16 Uhr mitteleuropäischer Zeit am Zvesda-Modul der ISS anlegen, nur 18 Stunden nachdem der Shuttle die Station wieder verlassen hat. Normalerweise dauert der Transfer einer Progress vom Erreichen der Umlaufbahn bis zum Dockung nur etwa 48 Stunden. Da die Raumfähre Endeavour aber wegen schlechten Wetters in Cap Canaveral um einige Tage verspätet an der ISS eintraf, muss nun das Versorgungsschiff einige Wartetage im Orbit verbringen, bevor sie an der Station anlegen kann. Aus Sicherheitsgründen darf der Anflug einer Progress nicht erfolgen, solange ein Shuttle angelegt hat.

Das russische Kontrollzentrum übermittelte die Nachricht vom erfolgreichen Start an den Kosmonauten Gennady Padalka, der gegenwärtige die Expeditionscrew 20 kommandiert.

Progress M-67 wird übrigens in der ISS-Terminologie als Progress 34P bezeichnet, als das 34. Frachtschiff dieser Klasse, das die Raumstation ansteuert. Das Vehikel bringt 2,5 Tonnen Versorgungsgüter zur Raumstation. Darunter 50 Kilogramm Sauerstoff, 210 Liter Wasser, 1.230 Kilogramm Ersatzteile und wissenschaftliche Ausrüstung, sowie 830 Kilogramm Treibstoff.

Ein wenig Statistik: Die Mission von Progress M-67 war der 1743 Start einer Trägerrakete die von der R-7 abstammt und es war der 825. Flug einer Sojus U.

Padalka und seine fünf Kollegen befinden sich derzeit mitten in einer besonders arbeitsreichen Missionsphase, an der auch die sieben Astronauten der Endeavour beteiligt sind. Mit der Shuttle-Crew zusammen befinden sich derzeit damit 13 Menschen an Bord der ISS, so viele wie nie zuvor.

Astra