Header

Am Mittwoch, dem 14. November, schickte Arianespace mit einer Ariane 5 ECA erneut zwei Satelliten auf eine geostationäre Transferbahn: Den militärischen Kommunikationssatelliten Paradigm Skynet 5B von Astrium für das britische Verteidigungsministerium und Star One C1, einen kommerziellen Kommunikationssatelliten aus dem Hause Thales Alenia Space für den brasilianischen Betreiber Star One.

Der Start erfolgte um 23:06 Uhr mitteleuropäischer Zeit vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch Guyana. Es war der 35. Start einer Ariane 5, der 21. Erfolg in Serie und darüber hinaus ein neuer Schwerlastrekord. Mit dem fünften Arianestart des Jahres in 2007 gelang mit diesem jüngsten Start die Rekordmarke im Schwergewicht auf 8.700 Kilogramm zu erhöhen. Inklusive des Sylda 5-Adapters, in dem Star One während des Starts eingeschlossen war, wurden sogar etwa 9.535 Kilogramm in den Transferorbit gebracht.

Die Ariane 5 ist der einzige Träger der Welt, welcher zwei Satelliten auf einmal befördern kann. Ein weiterer Start steht 2007 noch an.

Skynet 5A ist die 28. euroäische Nutzlast des Trägers. Zuvor hatte Arianespace schon Skynet 4B, 4C, 4E, 4F und 5A für das britische Verteidigungsministerium und die NATO positioniert. Ein weiterer Satellit der Serie, Skynet 5C, steht noch zum Start durch Arianespace an.

Star One C1 ist der siebte brasilianische Satellit für Arianespace. Gebaut wurde der Satellit von Thales Alenia Space in Cannes. Star One ist der größte Betreiber Lateinamerikas. In Wartestellung befindet sich noch der Satellit Star One C2.

Im Jahre 2007 hat Arianespace zwölf neue Verträge für Starts auf geostationäre Transferbahnen (GTO) und vier auf niedrige Erdumlaufbahen (LEO) abgeschlossen. Damit stehen derzeit folgende Startaufträge in den Büchern:

• 25 Satelliten für GTO mit Ariane 5 sowie eventuell auch Sojus für Mittelgewichte

• Elf Regierungsaufträge mit Ariane 5, davon allein neun ATV-Versorgungsraumschiffe zur Internationalen Raumstation (ISS).

• Neun Sojus-Starts (drei in Baikonur über die Arianespace-Tochter Starsem, sechs davon vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou).

Die Einschussparameter waren wie folgt:
Perigäum: 250 km, geplant: 250 km, zulässige Abweichung ±4 km.
Apogäum: 35.953 km, geplant: 35.786 km, zulässige Abweichung ±240 km.
Inklination: 6.00 Grad, geplant: 6.00 Grad, zulässige Abweichung ±0.06 Grad.

Skynet 5B wurde für Astrium gestartet; das Unternehmen liefert den Satelliten im Orbit an Paradigm aus. Das Privatunternehmen Paradigm wird damit sichere Kommunikationsdienste für die britische Armee, die NATO und andere Länder zur Verfügung stellen. Gebaut von Astrium auf der Eurostar 3000 Plattform brachte Skynet 5B 4.700 kg Startmasse auf die Waage. Die Positionierung des Satelliten wird auf 56 Grad Ost erfolgen.

Astra