Am 12. April 2022 ist es wieder soweit: wir feiern die Erforschung der unendlichen Weiten! Expert*innen berichten, was es in Astronomie und Raumfahrt Neues gibt.

Seit 1999 gibt es die Yuri’s Night – auch World Space Party genannt, die jährlich weltweit am 12. April gefeiert wird. Das Datum ist historisch: Am 12. April 1961 flog Juri Gagarin als erster Mensch ins All, am 12. April 1981 startete die erste Raumfähre. Seither ist der 12. April ein Fixpunkt für alle Weltraumbegeisterten: Die Menschen feiern die Erforschung des Weltraums, denn wissenschaftliche Raumfahrtmissionen lüften nicht nur kosmische Geheimnisse, sie fördern auch das friedliche Zusammensein – siehe die Internationale Raumstation ISS. Mehr über Yuri’s Night weltweit findet ihr hier yurisnight.net

Dieses Jahr sind wir zu Gast im Technischen Museum Wien!

Die Teilnahme ist - dank unseren Unterstützern - wie immer kostenlos.
Da es keine Platzreservierungen gibt, kommt bitte rechtzeitig ins Technische Museum Wien und beachtet die aktuellen Corona-Vorschriften.

Technisches Museum Wien
Festsaal
Mariahilferstraße 212
1140 Wien

PROGRAMM

18:00 Uhr Begrüßung: Mag. Peter Aufreiter, Generaldirektor des Technischen Museums Wien

18:10 Uhr Exoplaneten - Fremde Welten
Prof. Dr. Monika Lendl, Department of Astronomy, Universität Genf

19:00 Uhr CubeSats - weniger ist mehr?
Gesprächsrunde mit

Dr. Konstanze Zwintz, Professorin und Leiterin der Forschungsgruppe Sternenentwicklung und Astroseismologie, Universität Innsbruck; 2020 und 2021 Chair der BRITE-Constellation Nano-Satellite Mission
Dr. Carsten Scharlemann, Leiter des Masterstudiengang Aerospace Engineering, Fachhochschule Wiener Neustadt; Projektleiter Nano-Satellit PEGASUS
Raphael Böckle, Projektleiter CubeSat Mission SpaceteamSat 1, TU Wien Space Team

19:45 Uhr Besichtigung der neuen Space Ausstellung im TMW

20:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Wir danken unseren Unterstützern: