Header

29. Tage der Raumfahrt NeubrandenburgEin Besuch in der Versuchsstelle des Heeres Peenemünde, Kosmonauten, Astronauten,  und Vorträge zum Thema Raumfahrt. Natürlich dürfen auch Fotosessions und Autogrammstunden nicht fehlen. Raumfahrtbegeisterte treffen einander, pflegen und erweitern das eigene Netzwerk.

Die 29. Tage der Raumfahrt finden von 8. bis 10. November in Neubrandenburg, 135 km nördlich von Berlin, statt.

Erste Station ist eine Exkursion nach Peenemünde, wo Wernher von Braun seine Aggregat 4 (auch V 2 genannt) testete, die er später für die NASA zur Saturn-V-Rakete weiterentwickelte. Die Saturn V brachte im Rahmen des Apollo-Programms die Astronauten auf den Weg zum Mond.

Foto: Maria Pflug-Hofmayr
Foto: Maria Pflug-Hofmayr

Wen's genauer interessiert: Eugen Reichl wird in Neubrandenburg sein und ist ein wandelndes Lexikon, was das betrifft. Wer ihn nicht persönlich treffen kann, der erlaube mir diese(n) Buchtipp(s):

"Trägerraketen seit 1957" (motor buch verlag) oder auch "Projekt Mercury" (motor buch verlag) oder "Zukunftsprojekte der Raumfahrt" (motor buch verlag).

Eugen Reichl führt auch die Gesamtmoderation der Raumfahrttage durch.

Ab 9. November erzählen zwei Männer, wie's wirklich im Weltraum ist:

Pham Tuan, INTERKOSMOS-Kosmonaut Vietnams
Lodewijk van den Berg, NASA-Astronaut, USA

Raumfahrtvortragende werden sein:

Dr. Martin Sippel, DLR-Institut für Raumfahrtsysteme
Jacqueline Myrrhe, Raumfahrtjournalistin, Neubrandenburg
Dipl.-Geologe Ulrich Köhler - Institut für Planetenforschung des DLR Berlin
Dr. Reinhard Buthmann, Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen
Dr. Silvia Reinhardt und spaceclub-Mitglieder
Alexander Soucek, ESA, Paris

Das genaue Programm gibt's hier.