Am Triebwerksteststand von Scaled Composites ereignete sich am Nachmittag des 26. Juli um viertel vor drei Ortszeit eine schwere Explosion, bei der zwei Techniker sofort ums Leben kamen und vier weitere schwer verletzt wurden. Von diesen vieren verstarb einer in der Nacht in der Klinik des Kent County.

Credit: Scaled CompositesDas Unglück ereignete sich in einer abgelegenen Ecke im Nordosten des  Mojave-Flughafens, an dem sich die Versuchsanlagen von Scaled Composites befinden. Das Testpersonal führte zu diesem Zeitpunkt Flussmessungen für das Antriebssystem von SpaceShipTwo durch, dem Space-Tourismus-Raumschiff, das sich ebenfalls in Mojave, aber in einem vom Unfallort weit entfernten Gebäude derzeit in der Endmontage befindet . Getestet wurde dabei das Drosselventil mit dem das in einem Drucktank in gasförmigem Zustand mitgeführte Gas verflüssigt und danach in die Treibstoffkomponente des Hybridantriebs gespritzt wird.

Dabei kam es zu einem noch unbekannten Vorfall, der die gesamten auf dem Gelände lagernden Vorräte an N2O (Distickstoffmonoxid, gebräuchlicher Name Lachgas), zur Explosion brachte. Im Hybrid-Antriebssystem von SpaceShipTwo wird diese Chemikalie als Oxidator verwendet.

Lachgas selbst ist an sich nicht brennbar. Läuft eine Verbrennung aber bereits, denn wirkt zugefügtes Lachgas brandfördernd. Scaled Composites benutzt es vor allem auch wegen seiner leichten Handhabbarkeit. Während der gesamten Test- und Betriebszeit von SpaceShipOne kam es damit nie auch nur zu einem gering gefährlichen Vorfall. Umso unerklälicher ist deshalb, was die Explosion der gesamten Lachgas-Vorräte bewirken konnte. Wir werden darüber berichten, sobald genaueres bekannt ist. 

Der kleine Kartenausschnitt zeigt die räumliche Lage des Unfallortes. Auf dem  beiliegenden Luftbild des Mojave-Airports befindet sich der Unfallort am äußersten rechten  Rand im oberen Drittel des Bildes.

Credit: Scaled Composites  Mojave-Airport von oben, Credit: Scaled Composites