Header

"Völlig losgelöst" - Galerie WestLicht, 10. April–25. Mai 2014Infrarot-Bild des Helixnebels, Spitzer Weltraumteleskop, 2007 © NASA/JPL-Caltech/University of Arizona

Seit Beginn der Zivilisation beobachten Menschen den Nachthimmel und versuchen, ihm seine Geheimnisse zu entreißen. Frühe Zivilisationen beobachteten den Nachthimmel mit bloßem Auge, die Entwicklung des Teleskops im 17. Jahrhundert erlaubte es Forschern wie Galileo Galilei, die Erscheinungen des Himmels mit zunehmender Detailschärfe zu betrachten. Mit der Erfindung der Fotografie in den 1830er-Jahren ließen sich diese Beobachtungen schon bald im Bild bannen, bewahren und mit anderen teilen.

Weiterlesen: Die Geschichte der Weltraumfotografie

Yuri's Night 2014Wie jedes Jahr veranstaltet der Förderkreis Astronomie und Raumfahrt "Der Orion" am 12. April Yuri’s Night. Dieses Jahr findet sie im Technischen Museum Wien statt, wo dieses Jahr die Weltraumausstellung SPACE stattfinden, deren Besuch wir allen Weltraumfreunden ans Herz legen.

Mehr Weltraum gefällig? Dieses Jahr findet tagsüber der erste SpaceUp Vienna statt - Informationen, Programm und Anmeldung hier: spaceup.at

Die Planung für beide Veranstaltungen läuft auf Hochtouren. Hier das vorläufige Programm von Yuri's Night:

Weiterlesen: Yuri's Night '14 Technisches Museum Wien

Eugen Reichl, Sonja Rohde; Foto: Karola RieglerDer Verein zur Förderung der Raumfahrt – VFR - und das Central-Programmkino Würzburg Germany feiern am 19. Oktober 2013 um 18.30 Uhr das 50. Jubiläumsjahr der ersten Frau im Weltall. Die Russin Walentina Tereschkowa flog 1963 als erste Frau für drei Tage in den Weltraum bevor sie mit ihrer Raumkapsel in der kasachischen Steppe wieder landete. Zu diesem Jubiläum wurden Sonja Rohde, die bald erste Deutsche im All und der Raumfahrtexperte Eugen Reichl eingeladen.

Weiterlesen: Würzburg: 50 Jahre Frauen im Weltraum

PlanetensystemSelbst einen Planeten gestalten, wer möchte das nicht auch einmal versuchen? Ein ganzes Universum kann man in sechs Tagen nicht erschaffen, aber im Wissens°raum entsteht in den nächsten Tagen ein Planet. In sechs Arbeitstagen soll er fertig werden: Erschaffen wird er dieses Wochenende, und nach einer Ruhepause erhält er ein Kleid aus Landschaft und Bewohnern. Sobald er fertig ist, wird er an den Himmel des Wissens°raums versetzt und schwebt dort bis zum Ende der Aktion.

Der Wissens°raum ist kostenlos zugänglich für alle neugierigen Leute jedes Alters, und er hat auch allen etwas zu bieten. Noch bis 2. Juni befindet er sich in der Ottakringer Straße 68.
Öffnungszeiten: Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag 10.00 - 21.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
Info: www.science-center-net.at

Weiterlesen: Welt erschaffen - für Anfänger