Header

Doppler / Alexander Soucek Hinter dem Pseudonym "Doppler" steht "Der Orion"-Autor Alexander Soucek.

Man könnte auch sagen: Salzburger versteckt sich hinter Salzburger, kommen doch sowohl Christian Andreas (Doppler) als auch Alexander Christian (Soucek) beide aus der Mozartstadt Salzburg. Hier enden die Gemeinsamkeiten.

Während Christian Andreas ein Physikgenie war, ist Alexander Christian ein einfacher Jurist, allerdings ein seltsamer. Denn nach dem Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er die International Space University und wurde damit nebenbei ein "Master of Space Studies". Heute ist er Programm-Koordinator bei der Europäischen Weltraumbehörde ESA in Rom.

Christian Andreas studierte das "farbige Licht der Doppelsterne" und wurde berühmt. Alexander Christian studierte alle Sterne und so manche Galaxie – blieb aber nur begeisterter Amateur-Astronom. Entgegen aller Gravitationsgesetze dreht sich der Weltraum seitdem sanft um sein Leben.

Laterale Leidenschaften: klassische Musik (einem dritten Salzburger im Bunde geschuldet, Wolfgang Gottlieb M.), Geschichte und Politik, Reisen und Entdecken (deshalb professioneller Auslands-Österreicher). Und das Meer.

Bleibt die Frage: Warum Christian Andreas (Doppler) als Pseudonym? Alexander Christian (Soucek) sagt dazu: "Die Freude am Sprachspiel! Jeder Artikel im Orion verdoppelt die Faszination Weltraum – für mich als Autor und hoffentlich für den Leser. Eine bisher unbekannte Lesart des Doppler-Effekts…"